MAMA MALAWI

Unser neues Projekt MAMA MALAWI:

 

NODA-Network Of Direct Aid e.V. bekam von der ING-DiBa eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. NODA engagiert sich in Malawi, "Hilfe zur Selbsthilfe" ist das Hauptanliegen des Vereins. "MAMA MALAWI" ist das aktuellste NODA-Projekt, ein Non Profit Shop für Frauen. Das Konzept ist eine Business-Plattform mit Seminar- und Workshopangeboten.

 

Spendenscheck der ING-DiBa
Unser Non-Profit-Shop MAMA MALAWI hat pünktlich zum internationalen Frauentag am 08.03.2008 seine
Pforten geöffnet, die ersten Produkte (Kissen, Tontöpfe usw.) wurden schon verkauft. Die ersten Workshops, "Batikdruck" und "Leben mit HIV/Aids", haben erfolgreich stattgefunden, jeden Nachmittag wird kostenloser Englischunterricht angeboten, der besonders von den Spielerinnen des Frauenfussballteams "Nkhata Bay Sisters" wahrgenommen wird.

 

Im Herzen von Nkhata Bay entstand somit eine Plattform, die benachteiligten Frauen, wie alleinerziehenden Müttern und Witwen, Unterstützung bietet und ihnen ermöglicht sich eine eigene Existenz aufzubauen. Drei Frauen wurden angestellt um den Shop zu führen, die Cafeteria zu betreiben und Workshops zu organisieren.

Damit wurden nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, nach Fertigstellung des Friseursalons und Tailoringshops können Frauen auch in den jeweiligen  Kategorien eine Ausbildung erhalten.

Von weitentfernt liegenden Dörfern kommen viele Frauen nun um ihre Produkte im MAMA MALAWI Shop zu verkaufen, sich über Workshops zu erkundigen oder einfach nur zusammenzusitzen und zu plaudern.

 

In Zusammenarbeit mit malawischen Organisationen sind weitere Workshops geplant, wie Businesseminare und Vorträge zu Themen wie "Familienplanung" und "häusliche Gewalt". 

Auch soll eine Brücke geschlagen werden, die Tourismus mit sozialem Engagement verbindet. Ausländische Besucher können Einblick in das "weibliche Leben in Malawi" gewinnen, die regionalen Sprachen Chichewa und Chitonga lernen oder an traditionellen Tanz- und malawischen Kochkursen teilnehmen. Im Gegenzug sind AusländerInnen herzlich willkommen Englisch zu unterrichten oder andere Seminare zu organisieren.

 

Damit wollen wir dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" besonders gerecht werden und an den Wurzeln der Notstände anpacken, den Frauen helfen ihren täglichen Überlebenskampf zu meistern und ihren Kindern eine Schulausbildung ermöglichen.